Archive - Allgemein

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

86-jähriger Frau wurde in Bremen Hemelingen die Handtasche entrissen

Am Sonntagmorgen haben zwei Diebe einer 86-jährigen Frau die Handtasche geraubt. Ein mutmaßlicher Täter konnte gestellt werden, dem anderen gelang die Flucht. Der Diebstahl ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 9:30 Uhr an einer Haltestelle in der Hastedter Heerstraße. Die beiden Täter entrissen der 86-jährigen Frau die Handtasche von hinten und flüchteten anschließend. Laut Zeugenbeschreibungen sind die Täter etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß sein und haben dunkle Haare. Beide Männer trugen zur Tatzeit schwarze Jacken. Inzwischen hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Bei der Stellung des 23-jährigen trug dieser Pfefferspray bei sich. Die Einsatzkräfte fertigten eine Strafanzeige wegen Diebstahls mit Waffen an. Die Ermittlungen dauern fort. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Wegen Wasserrohrbruch werden zwei Linien der Bremer Straßenbahn AG weiterhin umgeleitet

Weil es in der Nacht von Sonntag auf Montag „Am Dobben“ einen Wasserrohrbruch gab, die Schäden noch nicht behoben sind, kommt es auch derzeit noch zu Einschränkungen im Betrieb der BSAG. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Bereich Am Dobben/Humboldtstraße fahren die Linien 10 und N10 bis auf Weiteres eine Umleitung. Diese verläuft in beide Richtungen zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Sielwall über Herdentor, Schüsselkorb, Domsheide, Theater am Goetheplatz sowie Ulrichsplatz. Die Haltestellen Rembertistraße, Am Dobben und Humboldtstraße entfallen.  

Online-Bürgerbefragung zu alternativen Parkmöglichkeiten in Bremen geht an den Start

Weil in Bremen, wie in vielen anderen Großstädten auch, die Nachfrage nach Pkw-Stellplätzen in den Innenquartieren groß ist, will die Senatorin für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung Özlem Ünsal, in einer Studie untersuchen lassen, welche Flächen für Quartiersgaragen und Parkplatznutzungen in Bremen in Frage kommen. Morgen startet die Bürgerumfrage online. Zwar umfasst die Suche nach möglichen Standorten für Quartiersgaragen und weiteren Pkw-Stellplätze das gesamte Bremer Stadtgebiet, doch wird ein Schwerpunkt auf jene Stadtteile gelegt, in denen Stellplätze für Autos besonders knapp sind. Hierzu zählen etwa Walle, Findorff, Teile von Schwachhausen, die Östliche Vorstadt, Hastedt oder Vegesack. In der Untersuchung soll zudem überprüft werden, an welchen Orten eine Mitnutzung von bereits bestehenden Parkflächen möglich ist. So könnte eine Mitnutzung von privaten oder halb-öffentlichen Parkflächen, zum Beispiel an Supermärkten, Firmengebäuden, Kirchen oder…

Verbraucherzentrale Bremen: Antrag auf Umlageerstattung für Wärmepumpen noch bis Ende des Monats möglich

Wie die Verbraucherzentrale Bremen bekannt gibt, können sich Besitzer von Wärmepumpen noch bis Ende Februar ihre KWKG- und Offshore-Umlagen erstatten lassen. Beide Umlagen sind Bestandteil des Strompreises. Voraussetzung ist, dass der Wärmepumpenstrom über einen eigenen Zähler erfasst wird. Mit der Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz-Umlage (KWKG-Umlage) wird die Erzeugung von Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen gefördert. Bei der Offshore-Netzumlage handelt es sich um einen Aufschlag auf die Netzentgelte und damit auf den Strompreis. Mit ihr sollen Einnahmeausfälle durch Netzunterbrechungen oder ein verspäteter Anschluss an das Stromnetz für Offshore-Windpark-Betreiber ausgeglichen werden. Derzeit (Stand 19.02.2024) ist die Umlagenbefreiung zwar noch nicht rechtskräftig, weil die beihilferechtliche Genehmigung der EU fehlt, dennoch rät die Verbraucherzentrale Bremen dazu, jetzt die entsprechenden Anträge zu stellen, um den Anspruch zu sichern. Wichtig zu beachten sei,…

Brüssel genehmigt Förderung von Bremer Wasserstoffprojekten – 65 Millionen Euro für Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur

Für die beiden bremischen Wasserstoffprojekte „Clean Hydrogen Coastline“ und „HyPerLink“ stehen die Lichter nun auf Grün. Bund und Land planen eine gemeinsame Förderung in Höhe von rund 65 Millionen Euro am Standort. Ziel der Projekte ist der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Bremen und Niedersachsen. Dafür soll im Zuge des Vorhabens "Clean Hydrogen Coastline" (zu Deutsch etwa "Saubere Wasserstoffküste") in Bremen eine Wasserstoff-Elektrolyse-Anlage in einer Größenordnung von 50 Megawatt am Standort Mittelsbüren aufgebaut werden. Im Bremer Teil des Projekts "HyPerLink" geht es hingegen um den Aufbau einer Leitungsinfrastruktur, um die Freie Hansestadt an das entstehende Wasserstoffnetz anzubinden. Landeskofinanzierung in Höhe von rund 19,5 Millionen Euro Insgesamt planen Bund und Land für diese beiden Projekte eine gemeinsame Förderung in Höhe von rund 65 Millionen Euro am Standort. Das Land beabsichtigt, sich mit der erforderlichen Landeskofinanzierung…

Jahresempfang für das Konsularische Korps in der Kunsthalle Bremen

Erstmals begrüßte Bürgermeister Bovenschulte die Vertreter der Konsularkorps aus Bremen, Hamburg und Hannover am 15. Februar in der Kunsthalle Bremen. In den Jahren zuvor hatte der Empfang stets im Rahmen des Neujahrsempfangs im Rathaus stattgefunden. Ob der Klimawandel, das Erdbeben in Türkei und Syrien, der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine oder der Angriff der Terrororganisation Hamas auf Israel – in seiner Rede zum Empfang des Konsularkorps hob Bürgermeister Bovenschulte gegenwärtigen globale Herausforderungen hervor- Diese könnten nur mit intensiver internationaler Zusammenarbeit bewältigt werden. Deshalb sei die Arbeit der Vertreter des konsularischen Korps wichtiger denn je. „Konsulinnen und Konsuln tragen dazu bei, Brücken zwischen Menschen verschiedener Nationen zu schlagen und Beziehungen zwischen unseren Ländern zu stärken", so der Bürgermeister. Intensiver Austausch mit vielen Ländern bleibt wichtig Weil darüber hinaus Demokratie, internationale…

Seenotretter Alexander Rosenfeld beantwortet Kinderfragen im Universum Bremen

Geraten Schiffe und ihre Besatzungen auf Nord- und Ostsee in eine Notlage, eilt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zur Hilfe. Am 9. März haben Kinder im Universum Bremen die Möglichkeit einem ihrer Rettungsengel Fragen zu stellen. Wann immer Menschen vor unseren Küsten in Not geraten rücken die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) aus – und das bei jedem Wetter und rund um die Uhr. Doch wie geht man eigentlich bei einem solchen Rettungseinsatz vor? Sind dabei Sturm, Feuer oder Starkregen die größte Gefahr? Und wie viele Menschen haben die Seenotretter bereits gerettet? Auf solche und weitere Fragen erhalten neugierige Kinder am 9. März ab 15 Uhr im Universum Bremen Antworten - aus allererster Hand und mit vielen anschaulichen Beispielen. Etwa eine Stundelang ist dann Seenotretter Alexander Rosenfeld zu Gast, der zur Besatzung des Seenotrettungskreuzers Hermann Rudolf Meyer der DGzRS-Station Bremerhaven…

Bremer Musik- und Kulturfestival SummerSounds sucht Sponsoren

Schon zum 19. Mal wird in diesem Jahr das Bremer Musik- und Kulturfestival SummerSounds veranstaltet. Mit dem eintrittsfreien Event soll vom 31. Mai bis zum 02. Juni die Open-Air-Saison in der Freien Hansestadt eingeläutet werden. Noch ist man auf der Suche nach Förderern. Auch 2024 möchte SommerSounds wieder an drei Tagen in den hügeligen Neustadtswallanlagen Menschen jeden Alters mit lokalen und internationalen Musikbands, einem bunten Kinderprogramm auf der Familienwiese und leckerem Streetfood verwöhnen. Zudem soll es wieder diverse Info-Stände, Mitmach-Aktionen, Dialoge, Möglichkeiten zum Netzwerken und wertvolle Impulse geben. Umsonst und draußen, finanziert sich das „nachhaltige Event im Grünen“ nicht durch Eintrittsgelder, Deshalb sind Sponsoren sehr willkommen. Ihnen bietet SummerSounds attraktive Möglichkeiten, sich im Vorfeld und vor rund 30.000 Festivalgästen zu präsentieren. Als Ansprechpartnerin steh Astrid-Verena Dietze, Neustadt Stadtteilmanagement…

Ausblick auf die Osterwiese 2024 – Bald tummeln sich die Besucher wieder auf der Bremer Bürgerweide

Alljährlich zieht die Osterwiese mit ihren Fahr- und Spielgeschäften und einem vielfältigen kulinarischen Angebot Besucher aus Bremen und dem Umland an. Im vergangenen Jahr besuchten knapp 500.000 Menschen das Bremer Volksfest auf der Bürgerweide. In diesem Jahr findet die Osterwiese vom 22. März bis zum 7. April statt. Im Vergleich zum Freimarkt handelt es sich bei der Osterwiese um ein noch junges Bremer Volksfest. Erstmals wurde sie 1928 als „Oster-Volksfest“ im Halmerweg in Gröpelingen veranstaltet und wechselte bis 1941 häufig ihren Austragungsort. Seit Ende des Zweiten Weltkriegs hat die Osterwiese ihre Heimat auf der Bremer Bürgerweide gefunden. Offizielle Eröffnung, tägliche Öffnungszeiten und Höhenfeuerwerk Da die Osterwiese stets eine Woche vor Karfreitag beginnt und eine Woche nach Ostern an einem Sonntag endet, findet sie 2024 vom 22. März bis zum 7. April statt. Außer am Karfreitag ist täglich von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Auch in diesem Jahr werden…

Ver.di ruft Beschäftigte bei Bremerhaven Bus zum Warnstreik auf

Vor der zweiten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten beim Unternehmen Bremerhaven Bus ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten auf, am 20. Februar streiken. In der bevorstehenden Tarifrunde setzen sich die Beschäftigten bei Bremerhaven Bus gemeinsam mit der Gewerkschaft insbesondere für Entlastung und attraktivere Arbeitsbedingungen ein. Unter anderem geht es dabei um zusätzlichen Urlaubstage, die Anerkennung von Arbeit in schwierigen Zeitlagen, die Erhöhung der Ruhezeit, die Gleichbehandlung des Fahrdienstes als Schichtarbeit und eine Laufzeit von zwei Jahren, um auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes weiter reagieren zu können. Am 20. Februar findet dafür um 10 Uhr auch eine Kundgebung auf dem Betriebshof „Zur Hexenbrücke“ statt. „Wir brauchen endlich ein vernünftiges Angebot“, sagt ver.di-Gewerkschaftssekretär Franz Hartmann. „Stattdessen müssen sich die Kollegen und Kolleginnen aber von Bremerhavens Oberbürgermeister beschimpfen lassen.“  Zum…