Versuchter Einbruch in eine Bank in Hemelingen – Wand aufgefräst, Tresor sollte geöffnet werden

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am Mitttwochabend, 17. April 2024 gegen 20.45 Uhr, meldeten Zeugen Rauch, der aus einem Haus mit einer Bankfiliale in der Hastedter Heerstraße in Bremen kam.

Die kurz nach der Feuerwehr eingetroffenen Einsatzkräfte der Polizei stellten vor Ort fest, dass es sich um Qualm, vermutlich aufgrund des Einsatzes eines Trennschleifers, handelte. Nach ersten Erkenntnissen waren die Unbekannten über einen Nebeneingang in das Gebäude gelangt und hatten eine Wand aufgefräst. Anschließend versuchten die Täter, einen Tresor zu öffnen, wurden dabei offenbar gestört und flüchteten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die möglicherweise den Qualm wahrgenommen haben oder auch sonstige auffällige Beobachtungen in der Hastedter Heerstraße oder der näheren Umgebung gemacht haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

 

Symbolbild: Fotolia/Markus Beck

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert