Unbekannter sticht auf Mann in Walle ein – Opfer erleidet lebensgefährliche Verletzungen

15. 07. 2019 um 11:45:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Vor einer Gaststätte in der Elisabethstraße im Stadtteil Walle stach ein bislang noch unbekannter Täter in der vorletzten Nacht am Sonntag, 14. Juni, um 4.40 Uhr auf einen 23 Jahre alten Mann ein. Anschließend ergriff der Angreife die Flucht, während der 23-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren wurde.
 
Nach aktuellem Ermittlungsstand hielt sich der Mann gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Bekannten vor einer Kneipe in der Elisabethstraße auf. Der spätere mutmaßliche Angreifer und sein Begleiter kamen hinzu und unterhielten sich mit den beiden. Aus bisher ungeklärten Gründen entwickelte sich eine Schlägerei, bei der der Angreifer ein Messer einsetzte und auf den 23-Jährigen einstach. In der Folge floh das Duo und der Mann wurde umgehend in Notaufnahme gebracht.
 

Begleiter des Opfers verletzt sich leicht

Sein Bekannter erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Laut Täterbeschreibung seien die Täter etwa 35 Jahre alt und 1,75 Meter groß, hätten einen dunklen Teint und bei der Tat schwarze Jacken getragen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Hintergründen und den Tätern laufen auf Hochtouren. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare