Nach Schreien und Peitschenhieben: Frau alarmiert Polizei

15. 07. 2019 um 12:07:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Schreie und Peitschenhiebe veranlassten eine Passantin am Samstag, 13. Juni, die Polizei zu rufen. Die rückte um 12 Uhr Mittag zur Quelle des Lärms in der Bahnhofsvorstadt aus. Dort stellte sich die Lage rasch als harmlos heraus.
 
Die Passantin rief die Polizei per Telefon an und beschrieb, dass sie Schreie einer Frau und Peitschenhiebe gehört hatte. Die Polizei schickte daraufhin eine Streifenwagenbesatzung zur Adresse. Dort nahmen sie ebenfalls laute Geräusche wahr. Die kamen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Dort fanden die Einsatzkräfte ein Pärchen beim Liebesakt. Hinweise auf eine Straftat gab es nicht. Daher ließen die Beamten die Beiden wieder allein.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare