Silvesterlauf Bremen wird coronabedingt virtuell durchgeführt – Teilnahme ist bis Neujahr möglich

30. 12. 2020 um 13:56:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In diesem Jahr kann der Silvesterlauf Bremen angesichts der Corona-Pandemie nicht real und gemeinsam absolviert werden. Zur vierten Ausgabe des Events haben sich die Veranstalter von bremenRAcing eine Alternative einfallen lassen, damit Läufer dennoch die Gelegenheit haben, virtuell am Wettbewerb teilzunehmen. Seit Sonntag, 27. Dezember, können beim „Silvesterlauf Bremen: Virtuell“ diverse Strecken zurückgelegt werden. Dazu bleibt noch bis Freitag, 1. Januar 2021, Zeit.
 
Für all diejenigen, die viel für den Silvesterlauf Bremen trainiert haben und fit wie ein Turnschuh sind, hält bremenRAcing das Angebot bereit, den Silvesterlauf Bremen dieses Mal virtuell zu bestreiten. Nach wie vor können sich Teilnehmer online über die gewohnte Anmeldemaske des Silvesterlaufs Bremen auf https://silvesterlauf-bremen.de/anmeldung/ anmelden. Die Anmeldefrist begann am 1. Dezember und endet am Neujahrstag um 17.59 Uhr.
 

Keine Änderungen bei den Teilnahmegebühren

Für den virtuellen Lauf, der vom Autohaus Merten gesponsert wird, gelten dieselben Preise wie für den realen Silvesterlauf Bremen. Drei Euro beträgt die Teilnahmegebühr für den Kidsrun über einen Kilometer. Wer lieber fünf Kilometer laufen oder walken möchte, muss 13 Euro dafür bezahlen. Bei der doppelten Distanz, also zehn Kilometern, werden 15 Euro fällig.

Ebenfalls 15 Euro werden für alle weiteren Strecken veranschlagt. Teilnehmer aus dem EU-Ausland müssen noch eine Einmalzahlung von 2,50 Euro für das Porto leisten. Vorausgesetzt wird eine Postanschrift innerhalb der Europäischen Union. Außerhalb davon müssen Teilnehmer eine Adresse in der EU angeben, wohin die Medaille versendet werden kann.

Ohne Adresse in der EU kann kein Anspruch auf eine Medaille geltend gemacht werden. Selbstverständlich gibt es die Chance, sich an mehreren Strecken beim Silvesterlauf Bremen zu beteiligen. Nach erfolgter Anmeldung wird den Läufern eine Startnummer als PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken zugeschickt. Das Tragen der Startnummer beim „Silvesterlauf Bremen: Virtuell“ ist allerdings keineswegs obligatorisch.
 

Laufzeit wird mit einem Foto oder Screenshot über einen Link weitergeleitet

Zusätzlich erhalten die Teilnehmer in der E-Mail-Bestätigung infolge ihrer Anmeldung einen Link, über den sie ihre Resultate hochladen können. Im Anschluss an den Lauf wird das eigene Ergebnis in Form eines Fotos oder eines Screenshots von der Lauf-App hinterlegt und über den Link der Upload auf die Server vorgenommen.

Mithilfe dieser Informationen wird das Resultat kontrolliert und in die Ergebnislisten aufgenommen. Eingang findet der „Nachweis“ ebenfalls in der Urkunde, sodass die Teilnehmer ihre Kreativität bemühen dürfen. Bis Freitag um 23.59 Uhr läuft die Zeit, um am „Silvesterlauf Bremen: Virtuell“ teilzunehmen und das Ergebnis hochzuladen.

Wenn das Resultat eingetragen wurde, wird die Urkunde online verfügbar sein. Auf dem Postweg bekommen die Teilnehmer bis spätestens Ende Januar 2021 ihre Medaillen. Gelaufen wird privat sowie auf eigene Gefahr und Verantwortung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dabei die aktuellen Corona-Regeln der Landes- und Bundesregierung unbedingt einzuhalten sind.
 
Bild: Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Silvesterlauf Bremen bei seiner vierten Ausgabe virtuell angeboten. Bildquelle: bremenRAcing




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare