Sachbeschädigung in der Moschee in der Löningstraße – Polizei startet Zeugenaufruf

11. 06. 2019 um 10:45:15 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am vergangenen Samstagnachmittag, 8. Juni, beschädigten eine oder mehrere unbekannte Täter rund 50 Exemplare des Korans in der Rahmah Moschee in der Löningstraße in der Bahnhofsvorstadt. Nun befindet sich die Polizei auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls.
 
Gegen 16 Uhr entdeckte ein Zeuge die etwa 50 zerstörten Korane in der Moschee. Vermutlich betraten der oder die Täter zwischen 14 und 16 Uhr die Räumlichkeiten und zerrissen zahlreiche Ausgaben. Zu diesem Zeitpunkt war die Moschee regulär geöffnet.
 

Staatsschutz klärt Frage nach politischem oder religiösem Motiv

Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wem am Samstag im genannten Tatzeitraum in der Löningstraße etwas Verdächtiges aufgefallen ist und Hinweise geben kann. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 zu melden. Mittlerweile hat der Staatsschutz der Polizei Bremen die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob ein politisch oder religiös motivierter Hintergrund vorliegt.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare