Steuermann bei Schiffsunfall in Bremerhaven schwer verletzt

07. 06. 2019 um 17:48:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Schwere Verletzungen erlitt gestern, 6. Juni ein Steuermann bei einem Schiffsunfall. Schauplatz des Unglücks war ein Binnenschiff in Bremerhaven um 11.30 Uhr.
 
Der 43-Jährige arbeitete auf dem gut 100 Meter langen Schiff. Das lag zur Entladung mehrerer Container an der Stromkaje. Das Entladen führte zu Bewegungen an Bord. Die übertrugen sich auch auf das Steuerrad. Um größere Bewegungen an den sogenannten Führungsrollen zu verhindern, sollte eine Metallstütze angebracht werden.
 

Stütze trifft Steuermann am Kopf

Noch während der Arbeiten löste sich die Stütze plötzlich. Die Ursache dafür ist noch unbekannt. Dadurch wurde der Steuermann schwer am Kopf verletzt. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort kam er in ein Krankenhaus.
 
Die Wasserschutzpolizei Bremen ermittelt. Die Weiterfahrt des Schiffes wurde zunächst untersagt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare