Polizei nimmt drei mutmaßliche Kupferdiebe in Überseestadt fest – Zeugen reagieren umgehend

21. 08. 2019 um 12:48:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Drei Männer versuchten allem Anschein nach gestern, 20. August, um 21.15 Uhr in der Konsul-Smidt-Straße in der Überseestadt eine Trommel mit Kupferkabel von einer Baustelle zu entwenden. Von Zeugen wurde der Vorfall bemerkt und die Polizei gerufen. Nahe des Tatorts gelang den eingesetzten Beamten die vorläufige Festnahme der mutmaßlichen Täter.
 
Auf dem Dach eines Parkhauses befanden sich die vier Zeugen, um den schönen Sonnenuntergang zu genießen, als ihnen drei Männer auffielen, die den Zaun einer Baustelle in der Konsul-Smidt-Straße öffneten. Sobald ein Lieferwagen vorfuhr und zwei der Männer eine Trommel mit Kupferkabel einluden, verständigten die Zeugen die Polizei. Rasch trafen deren Einsatzkräfte ein und stoppten den Transporter in der Straße Hansator.
 

Mutmaßliche Täter sind zwischen 23 und 34 Jahre alt

Neben dem Kupferkabel fanden sie auf der Ladefläche auch Einbruchwerkzeug. Die drei mutmaßlichen Diebe im Alter von 23, 25 und 34 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt. Ausdrückliches Lob bekamen die vier Zeugen von der Polizei für ihr vorbildliches Verhalten, weil sie unverzüglich den Notruf wählten. So konnten die Polizisten die mutmaßlichen Diebe noch in der Nähe des Tatorts stellen.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare