Polizei geht gegen ein Plakat in Walle vor – Bundesinnenminister Seehofer wird verunglimpft

25. 09. 2020 um 12:01:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Auf einem Freigelände mit Bauwagen im Hagenweg im Stadtteil Walle bemerkte eine Polizeistreife gestern, 24. September, gegen 12 Uhr ein Plakat mit beleidigendem Inhalt. Ein Schriftzug diffamierte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). In der Folge bestanden die Polizeibeamten darauf, dass die Bewohner dafür sorgen, den betreffenden Schriftzug zu beseitigen. Strafanzeige wurde auch aufgenommen.
 
Die Streifenwagenbesatzung fuhr auf dem Hagenweg, als ihnen eine etwa zwei Meter hohe Plakatwand auffiel. Unter anderem stand darauf der Schriftzug „Seehofer Massenmörder“. Von den Einsatzkräften wurden die Bewohner des Geländes aufgefordert, den Schriftzug zu entfernen. Außerdem fertigten sie eine Strafanzeige wegen übler Nachrede und Verleumdung zum Nachteil gegen Personen des politischen Lebens an. Noch laufen die weiteren Ermittlungen. Der betreffende Schriftzug wurde übermalt.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare