Nach Lynchjustiz: Erster Verdächtiger stellt sich – Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

15. 06. 2018 um 11:55:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Nachdem am Dienstagmittag mehrere Unbekannte einen 50-jährigen Mann in Bremen-Lesum zusammenschlugen und dabei  lebensgefährlich verletzten, hat sich am Donnerstag ein erster Tatverdächtiger gestellt.

Der Mann hat nach Angaben der Polizei eingeräumt, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, die Staatsanwaltschaft und die Polizei gehen jetzt den daraus neu gewonnen Hinweisen nach. Der in einem TV-Beitrag gezeigte Mann wandte sich noch am Tag der Ausstrahlung an die Polizei. Intensive kriminalpolizeiliche Ermittlungen kamen zu dem Ergebnis, dass der Mann in keinerlei Zusammenhang mit dem in der Sendung dargestellten Fall der Pädophilie steht.

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare