Mann raubt Tankstelle in Osterholz aus – Angestellter wird mit Schusswaffe eingeschüchtert

10. 11. 2020 um 13:57:32 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Polizei betreibt eine Öffentlichkeitsfahndung nach einem bislang noch unbekannten männlichen Täter, der am 3. Oktober gegen 21 Uhr eine Tankstelle in der Osterholzer Heerstraße im Stadtteil Osterholz überfiel. Er hatte eine Schusswaffe dabei und brachte einen Mitarbeiter dazu, ihm Bargeld auszuhändigen. Im Anschluss gelang dem Räuber die Flucht. Nun ging die Polizei auf der Suche nach dem Täter mit einem Foto von einer Überwachungskamera an die Öffentlichkeit.
 
Ein unbekannter Mann betrat der den Verkaufsraum der Tankstelle in der Osterholzer Heerstraße, ging auf den Tresen zu und zog eine Schusswaffe aus der Jackentasche. Damit bedrohte er den 46Jahre alten Mitarbeiter und forderte Bargeld. In der Folge öffnete dieser die Kasse und legte das Geld in eine vom Täter mitgebrachte weiße Plastiktüte. Danach flüchtete der Räuber mit der Beute über den Parkplatz eines angrenzenden Supermarktes.
 

Fahndungsfoto hält einige Informationen bereit

Die Polizei fragt danach, wer den Mann auf den Fotos kennt. Er ist etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Während der Tat trug der Räuber eine blaue Baseballkappe der Marke Fila und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz, dazu eine dunkle Bomberjacke und schwarze Turnschuhe mit rot/ weißer Sohle. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter (0421) 362-3888 entgegen.
 
Bild unten: Nach diesem Mann fahndet die Polizei wegen eines Überfalls auf eine Tankstelle in Osterholz. Bildquelle Polizei Bremen




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare