Mann geht auf einem Friedhof in Hemelingen auf Raubzug – Goldkette einer Rentnerin wird erbeutet

06. 10. 2020 um 16:47:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Einen Raub beging am gestrigen Montag, 5. Oktober, ein bislang noch unbekannter Mann gegen 11.30 Uhr auf dem Sebaldsbrücker Friedhof an der Sebaldsbrücker Heerstraße im Stadtteil Hemelingen. Sein Opfer war eine 80-jährige Rentnerin. Gewaltsam stahl er ihr eine goldene Halskette. Die Frau kam unverletzt davon. Um den Fall aufklären zu können, ist die Polizei auf die Mithilfe von Zeugen angewiesen.
 
Zur Mittgaszeit befand sich befand sich eine 80-jährige Frau auf dem Weg zum Sebaldsbrücker Friedhof. Auf dem Weg zur Grabstätte näherte sich ihr ein fremder Mann, der die Seniorin in ein Gespräch verwickelte. Plötzlich riss der Unbekannte ihr die Kette vom Hals und flüchtete zu Fuß. Die Frau blieb unverletzt. Beschrieben wurde der Räuber als etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit dunklem Teint, dunklem Haar sowie Deutsch mit Akzent sprechend. Während der Tat trug er dunkle Oberbekleidung und war mit einem Mund-Nasen-Schutz maskiert. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare