In der Bahnhofsvorstadt wird Mann mehrfach mit Messer gestochen – Bekannter bringt Opfer ins Hospital

29. 07. 2019 um 15:38:38 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Ein bislang noch unbekannter Täter stach am gestrigen Sonntag, 28. Juli, um 8.20 Uhr gleich mehrmals mit einem Messer auf einen 35-jährigen Mann in der Bahnhofsvorstadt ein. Dieser erlitt dadurch schwere Verletzungen. Von einem Bekannten wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.
 
Nach ersten Erkenntnissen trafen der 35-Jährige und der Tatverdächtige im Bereich der Einfahrt eines Parkhauses in der Straße Auf dem Rövekamp aufeinander. Aus bislang unbekannten Gründen verletzte der Angreifer den Mann mehre Male mit einem Messer. Der Täter soll anschließend in unbekannte Richtung geflohen sein. Ein Bekannter des Verletzten, der sich in der Nähe aufhielt, sah wie dieser zusammenbrach und brachte ihn dann schwerverletzt in ein Krankenhaus.
 

Motiv ist unklar

Lebensgefahr bestand nicht. Sofort alarmierten die Mitarbeiter des Krankenhauses die Polizei. Zurzeit sind die Hintergründe der Tat noch nicht geklärt. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Täter und Opfer kennen. Weiterhin laufen die Ermittlungen seitens der Polizei.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare