Für die Nordsee-Liebhaber aus der Hansestadt: Kostenloses Forscherequipment für Kinder

26. 06. 2017 um 16:42:46 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Deutsche Meeresforscher haben sich mit dem Wissenschaftsjahr 2016/17 auf die Fahne geschrieben, die Bedeutung der Meere und Ozeane für die Menschheit aufzuzeigen. Eine Aktion im Rahmen des Wissenschaftsjares ist „mein mobiles Küstenlabor“. Kinder sollen zur Erkundung der Nord- und Ostsee animiert werden. Dafür werden von Juni bis September an verschiedenen Standorten kostenlose Forschersets mit Becherlupe, Kescher und einer Anleitung verteilt.

Gigantisch, geheimnisvoll und in großen Teilen unerforscht: Das sind die Meere und Ozeane unserer Erde. „Meere sind für uns Nahrungsquelle, Wirtschaftsraum und beeinflussen unser Klima-Geschehen“, erklärt Bundesforschungsministerin Johanna Wanka. „Dies wollen wir den Menschen nahe bringen“. Das Wissenschaftsjahr lädt zum Staunen, Diskutieren und Mitmachen ein.
 

„Mein mobiles Küstenlabor“

Das Projekt „mein mobiles Küstenlabor“ wird von 100 Partnern unterstützt. Kinder sollen alles an der Küste untersuchen können, wenn sie mit ihren Eltern im Sommerurlaub sind. Dafür wird kostenloses Forschungsequipment an verschiedenen Standorten zur Verfügung gestellt. Wo ihr das „mobile Küstenlabor“ bekommt, seht ihr auf einer Karte auf der Website: https://www.wissenschaftsjahr.de/2016-17/mitmachen/junge-wissenschaftsinteressierte/mein-mobiles-kuestenlabor.html

 
Bild: BMBF/Wissenschaftsjahr 2016*17





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare