Duo überfällt Tankstelle in Vegesack und hat eine Schusswaffe dabei – Diebesgut wird nicht erbeutet

26. 08. 2020 um 16:58:33 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zwei bislang noch unbekannte Männer begingen gestern, 25. August, gegen 21.50 Uhr einen Raubversuch in einer Tankstelle an der Borchshöher Straße im Stadtteil Vegesack. Bewaffnet war einer der zwei maskierten Räuber und zwar mit einer Schusswaffe, die zur Bedrohung der Tankstellenmitarbeiterin eingesetzt wurde. An Beute gelangten die Täter trotzdem nicht. Von der Polizei werden Zeugen gesucht, die zur Aufklärung beitragen können.
 
Die Räuber betraten den Verkaufsraum der Tankstelle in der Borchshöher Straße. Einer der beiden zog eine Schusswaffe und bedrohte die 21-jährige Angestellte, woraufhin sie in den hinteren Bereich des Ladens flüchtete. Aufgrund einer Corona-Schutzscheibe kamen die Räuber nicht an die Kasse und flohen ohne Beute zu Fuß in Richtung Lerchenstraße. Die Polizei befindet sich auf der Suche nach Zeugen, die in der Borchshöher Straße Beobachtungen gemacht haben.
 

Täterbeschreibung liegt vor

Beschrieben wurden die Räuber von der Tankstellenmitarbeiterin jeweils als zwischen circa 1,85 und 1,90 Meter groß. Der Mann mit der Schusswaffe war mit einem oliv-schwarzen Kapuzenpullover, einer grauen Jeans und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Maskiert war er mit einem dunklen Mund-Nasen-Schutz. Sein Komplize trug eine schwarze Hose mit Seitentaschen und eine schwarze Jacke.

Außerdem hatte er ein weinrotes Cap auf und seine blonden Haare waren zum Dutt zusammengebunden. Maskiert war er mit einem hellen Mund-Nasen-Schutz. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter
0421 362-3888 zu melden.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare