Bremer Veranstaltungsförderung – der Hansestadt Strahlkraft verleihen

06. 07. 2017 um 11:51:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Sonderausstellungen in der Kunsthalle, die Breminale, das Straßenkunstfestival La Strada oder der City Triathlon – all diese Events finanziert die Bremer Veranstaltungsförderung mit. Kleinere Veranstaltungen haben auch eine Chance auf Unterstützung, wenn sie sich frühzeitig bei der Wirtschaftsförderung bewerben.
 
Die Veranstaltungsförderung ist ein Programm des Bremer Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. In anderen Bundesländern stammen Mittel zur Veranstaltungsförderung meist aus der Kultursparte. Die Unterstützung der Wirtschaftsbehörde in Bremen ist in Deutschland einzigartig. Für einen erfolgreichen Antrag müssen Veranstalter eine Projektbeschreibung anfügen, einen Kosten- und Finanzplan mit Finanzierungsbedarf sowie Nachweise zur Wirksamkeit der Kommunikationsstrategie. Da die Mittel bereits sehr früh im Jahr vergeben werden, fällt aktuell die Entscheidung über die Förderprojekte 2018. Anträge für 2019 können ab Januar 2018 bis Ende April 2018 bei der Wirtschaftsförderung eingereicht werden.
 

„Wir wollen für Bremen werben“

„Wir wollen die Leuchttürme und Projekte mit dem Potenzial, Leuchtkraft zu entwickeln, fördern. Also Events, die Aufmerksamkeit in den Medien generieren und so für Bremen werben. Das können natürlich nur hochwertige, Veranstaltungen sein, die bremische Wurzeln haben und für die Qualitäten der bremischen Kulturszene stehen“, sagt Jens Joost-Krüger, Projektleiter Kultur- und Sportveranstaltungsförderung bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.
 

„Drei Kriterien müssen für eine Veranstaltungsförderung erfüllt sein“

„Im Grunde gibt es drei Kriterien: Erstens müssen die Veranstaltungen überregionale Reichweite erzeugen, also Füße in Bewegung setzen. Sie müssen mediale Aufmerksamkeit finden – in überregionalen Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen oder im Radio vorkommen. Und zuletzt müssen sie zu einem positiven Image von Bremen in der Welt beitragen“, sagt Joost-Krüger.
 
Foto oben: Die Breminale sorgt in jedem Jahr für riesigen Andrang.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare