Autorennen in Gröpelingen – Fußgänger entgeht Aufprall nur knapp und verletzt sich

10. 07. 2019 um 11:33:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Im Stadtteil Gröpelingen trugen am gestrigen Dienstag, 9. Juli, gegen 23.20 Uhr bislang noch unbekannte Personen allem Anschein nach ein verbotenes Autorennen untereinander aus. Sie brachten einen Fußgänger in der Louis-Krages-Straße in Gefahr, der sich vor ihnen schützte, indem er zur Seite sprang. Er trug Verletzungen davon.
 
Der 36 Jahre alte Fußgänger wollte die Louis-Krages-Straße in Höhe der Kap-Horn-Straße überqueren. Zwei dunkle Wagen fuhren aus Richtung Innenstadt kommend parallel nebeneinander, einer davon halb auf der Gegenfahrbahn. Mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen rasten sie auf ihn zu. Als einer der Fahrer die Lichthupe betätigte, verstand der Fußgänger das als Zeichen dafür, dass sie ihn die Straße passieren lassen wollen würden.
 

Ausweichender Sprung bewahrte Fußgänger vor Schlimmerem

Entgegen seiner Erwartung drosselten die Fahrer das Tempo aber nicht, woraufhin sich der 36-Jährige nur mit einem Sprung auf den Gehweg vor einem Zusammenstoß retten konnte. Anschließend brausten die beiden Wagen in Richtung Bremen-Nord davon. Mehrere Schürfwunden zog sich der Fußgänger zu. Von einem Rettungswagen wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
 

Vermutlich waren beide Wagen dunkle BMWs

Bei den flüchtenden Autos soll es sich möglicherweise um zwei dunkle BMWs gehandelt haben. Hinweise zu den Fahrzeugen und den Fahrern nimmt die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen unter (0421) 36214850 entgegen. Das Verkehrskommissariat ermittelt wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare