Zwei 14-Jährige verprügelt und beklaut – Fünf Jugendliche flüchtig

20. 02. 2019 um 15:47:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Nachmittag, 19. Februar, wurden am Bahnhof Schönebeck in Vegesack zwei 14-Jährige von fünf Jugendlichen attackiert und überfallen. Dabei traten die Täter auf die beiden ein und klauten ihnen die Fahrräder. Die Täter sind flüchtig, die Ermittlungen der Polizei laufen.
 
Gegen 16:45 Uhr waren die beiden 14-Jährigen am Bahnhof in Schönebeck unterwegs, als sie sich unter einer Brücke der Schönebecker Straße aufhielten. Plötzlich kamen fünf Jugendliche auf sie zu und verwickelten beide 14-Jährige in ein Gespräch. Während der Unterhaltungen schlug und trat das Quintett auf einmal zu und attackierte die beiden Jungs.
 
Einer der Angreifer versuchte dabei einem der 14-Jährigen das Handy zu klauen, dabei ging der zweite 14-Jährige dazwischen und nahm das Telefon wieder an sich und flüchtete in ein nahe gelegenes Haus. In dem Gebäude im Grohner Mühlenweg wohnte eine Freundin von ihm und er bat dort um Hilfe. Die Angreifer schnappten sich währenddessen die Räder der Opfer und verfolgten ihn. Vor dem Haus trafen sie jedoch nur auf die Mutter der Freundin, dieser schlugen sie gegen den Arm und flüchteten mit den Mountainbikes in Richtung Windmühlenstraße. Die beiden Jungs mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.
 
Die fünf Angreifer wurden wie folgt beschrieben: Sie waren alle zwischen zwölf und 16 Jahre alt, vier von Ihnen hatten schwarze Haare, einer hatte seine Haare blond gefärbt. Alle fünf trugen schwarze Jogginghosen, davon war eine mit einem auffälligen Schlangenmuster in rot-grün versehen. Zudem trugen alle eine schwarze Oberbekleidung und verständigten sich in Deutsch und Türkisch. Einer der Jugendliche hatte eine auffällige Narbe unter dem rechten Auge.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare