Werder Bremen treffsicher: Auf einem Niveau mit Juventus Turin und Paris Saint-Germain

18. 02. 2019 um 14:01:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In der Bundesliga belegt der SV Werder Bremen aktuell den zehnten Tabellenplatz. Die Spieler von Florian Kohfeldt wollen sich am Ende der Saison für Europa qualifizieren und möchten sich in der nächsten Spielzeit international beweisen. In einer Statistik sind sie bereits jetzt auf Augenhöhe mit den Schwergewichten Europas.
 
Juventus Turin, Paris Saint-Germain und Werder Bremen – diese drei Vereine in einem Atemzug und Zusammenhang zu nennen, ist äußerst selten. Sowohl die Italiener als auch die Franzosen dominieren in ihrer Liga das Feld und sind beide Mit-Favoriten auf den Gewinn der Champions League, was haben also diese beiden Top-Teams mit dem SV Werder Bremen zu tun? Ganz einfach: alle Drei sind wahre Tormaschinen.
 
Bis auf Turin, Paris und Bremen schaffte es kein Team der europäischen Top-Ligen in jedem Liga-Spiel einen Treffer zu erzielen. Zugegeben, bei Werder musste ein paar Mal ein später Treffer herhalten um die Serie am Leben zu erhalten. Am ersten Spieltag trafen die Werderaner erst in der 85.Minute, am zwölften erst in der 92.Minute und jetzt am 22. Spieltag gegen Hertha BSC in der 96. Minute.
 
Fußball-Giganten wie zum Beispiel Real Madrid oder Manchester City mussten in dieser Statistik schon früher die Segel streichen. Real Madrid blieb am siebten Spieltag gegen Athletico Madrid torlos, Manchester City trennte sich am 8.Spieltag mit einer Nullnummer von Liverpool und die Bayern verloren am 6.Spieltag mit 2:0 gegen Hertha BSC. Erst letzte Woche verabschiedete sich der FC Barcelona aus dem Kreis der „torhungrigen“ Vereine. Mit einem 0:0 am gegen Athleltic Bilbao verloren Messi und Co. den Anschluss an Pizarro und Co.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare