Videoüberwachung an öffentlichen Orten – Viele Bremer fühlen sich dadurch sicherer

09. 03. 2020 um 11:55:13 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In einer Umfrage von Radio Bremen, gaben von 608 befragten Bremern etwa zwei Drittel an, sich durch Videoüberwachung im öffentlichen Raum sicherer zu fühlen als ohne. Ob dadurch auch tatsächlich mehr Verbrechen aufgeklärt werden, soll aus der Bremer Kriminalstatistik hervorgehen, die im Laufe des 9. März veröffentlicht werden soll.

Im vergangenen Jahr hat die Bremer Polizei deutlich mehr Videokameras zur Überwachung öffentlicher Räume eingesetzt. Gerade an viel besuchten Plätzen, wie beispielsweise dem Hauptbahnhof oder der Bremer „Discomeile“ sind diese installiert und leiten das Videomaterial direkt an die entsprechende Leitstelle in der Vahr. Die Ergebnisse einer Radio-Bremen-Umfrage zeigen, dass viele Bremer durch die Überwachungsvideos ein erhöhtes Sicherheitsgefühl verspüren.

Viele Bremer fühlen sich sicherer

Auf die Frage „Fühlen Sie sich durch Videoüberwachung sicherer?“ antworteten gut zwei Drittel der 608 Teilnehmer mit „Ja“. 26 Prozent dagegen antworteten mit „Nein“ und 7 Prozent machten keine Angaben. Zwar erwartet die Bremer Polizei einen Rückgang der Straftaten aufgrund der Kameras, da diese Täter oftmals abschrecken würden. Genaue Zahlen soll die Kriminalstatistik der Bremer Polizei liefern. Diese soll im Laufe des 9. März öffentlich gemacht werden.

Beleuchtung ebenfalls ein Sicherheitsfaktor

Von den Befragten gaben außerdem 77 Prozent an, dass ihnen eine gute Beleuchtungssituation ebenfalls ein erhöhtes Sicherheitsgefühl gebe. Auch eine erhöhte Polizeipräsenz (75 Prozent), andere anwesenden Menschen (60 Prozent) sowie die Möglichkeit andere Personen mit dem Handy erreichen zu können (54 Prozent), gebe den Bremern das Gefühl im öffentlichen Raum sicher zu sein.

Die Befragung wurde am 2. und 3. März durch Radio Bremen online durchgeführt. Von den Befragten gaben 375 als Geschlecht „männlich“ und 170 Personen „weiblich“ an. Alle übrigen Teilnehmer machten keine Angaben oder wählten die Option „andere“. Das Alter der Befragten lag zwischen 17 und 84 Jahren. 406 von ihnen leben in Bremen, 24 in Bremerhaven, 79 im niedersächsischen Umland und 99 gaben keine Postleitzahl an.

Bild: Eine Umfrage von Radio Bremen zeigt: Viele Bremer fühlen sich durch den Einsatz von Überwachungskameras im öffentlichen Raum sicherer. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare