Tumultartige Auseinandersetzungen in Neustadt und Gröpelingen – Polizei Bremen nimmt Tatverdächtige fest

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am Abend des gestrigen Dienstags, 9. April, kam unabhängig in den zwei Bremer Ortsteilen Neustadt und Gröpelingen zu tumultartigen Auseinandersetzungen.

Zunächst kam es gegen 18 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße aufgrund der Parksituation vor einem Kiosk zu einem verbalen Streit zwischen einem 46-jährigen Mann, einem 21-jährigen Toyotafahrer, und seinem 18-jährigen Beifahrer. Der Streit eskalierte als die beiden im Toyota sitzenden jungen Männer ausstiegen, um den 46-Jährigen tätlich anzugreifen.

Bei einer anschließenden Verfolgungsjagd, wurde der Mann von den Angreifern, die eine Machete mit sich führten, zu Boden geschlagen. Nur durch den beherzten Eingriff von Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden. Der 46-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Kurze Zeit darauf konnten Polizisten den Wagen des mittlerweile geflohenen Duos stoppen, die Machete sicherstellen und die beiden Tatverdächtigen zur Wache bringen. Derzeit dauern die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung an.

Polizei-Großaufgebot in Bremen-Gröpelingen

Nur eine Stunde später wurde der Polizei ein weiterer Tumult gemeldet. Dieses Mal ging es für die Beamten in die Ritterhuder Straße. Hier war es vor einem Lokal zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen 10 bis 20 Personen gekommen. Dabei führte ein 26-jähriger Beteiligter ebenfalls eine Machete bei sich, ein 41-jähriger Mann hatte sich mit  mit einem abgebrochenen Flaschenhals bewaffnet.

Mit einem Großaufgebot konnten die Einsatzkräfte die Situation jedoch schnell beruhigen. Neben der Feststellung diverser Personalien von Beteiligten und Zeugen, konnten auch die Waffen sichergestellt werden. Weitere umfangreiche Ermittlungen dauern an.

Zeugenhinweise zu beiden Vorfällen nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert