Tödlicher Verkehrsunfall auf der A1 – LKW-Fahrer verstirbt in Führerhaus

20. 12. 2018 um 10:05:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 19. Dezember, kam es auf der A1 in Richtung Osnabrück zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Lkw-Fahrer ums Leben kam. Der Tscheche fuhr mit seinem Gliederzug auf einen anderen Lkw auf und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
 
Aufgrund einer Tagesbaustelle an der Anschlussstelle Brinkum, kam der Verkehr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück gestern Abend ins Stocken. In Höhe der Anschlussstelle Arsten fuhren gleichzeitig vier Lkw auf das Stauende zu, der letzte in der Reihe schaffte es hierbei nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und krachte in seinen Vordermann. Dabei wurde der betroffene Sattelzug in zwei weitere geschoben. Durch die Wucht des Aufpralls, war das Führerhäuschen des Unfallverursachers war komplett zerdrückt.
 
Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen konnte der 37-jährige Tscheche nur noch tot geborgen werden, die anderen Unfallbeteiligten erlitten einen schweren Schock. Ein neben dem Gliederzug fahrender Pkw wurde durch die umherfliegenden Trümmerteile beschädigt, der Fahrer erlitt ebenfalls einen Schock. Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen dauerten bis in die frühen Morgenstunden an, die A1 wurde in Richtung Osnabrück vollgesperrt.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare