Bremer Unternehmen für PKW-Maut zuständig: CTS EVENTIM erhält Zuschlag durch den Bund

19. 12. 2018 um 17:54:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Die geplante PKW-Maut für die Bundesrepublik wird immer konkreter. Heute, 19. Dezember, gab das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bekannt, dass das Bremer Unternehmen CTS EVENTIM in Kooperation mit Kapsch TrafficCom den Zuschlag für die PKW-Maut erhalten wird.
 
Auf den ersten Blick scheint das Unternehmen CTS EVENTIM keinerlei Schnittstellen mit einer PKW-Maut zu haben. Dennoch konnte die Firma von Klaus-Peter Schulenberg die EU-weite Ausschreibung des Bundes für sich entscheiden. Ausschlaggebend war die Expertise in Sachen grenz-, sprach- und währungsübergreifendem Verkauf von mehr als 250 Millionen Tickets pro Jahr, so CTS EVENTIM. Das Unternehmen gilt als eines der größten E-Commerce-Unternehmen Europas und zeigt sich erfreut über den Zuschlag.
 
„Wir danken dem Bund für das Vertrauen in unseren digitalen und kundenzentrierten Ansatz. Zugleich freuen wir uns sehr darauf, dieses spannende Projekt gemeinsam mit Kapsch zum Erfolg zu führen. Wir wollen die Erhebung der Pkw-Maut für alle Beteiligten so einfach wie möglich gestalten“, so CEO Schulenberg. Kapsch TrafficCom wird dabei für die Errichtung und den Betrieb des Maut-Systems zuständig sein. CTS EVENTIM hat das Ziel, die Entrichtung der PKW-Maut schnell und automatisiert umzusetzen. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf knapp zwei Milliarden Euro.
 
Der endgültige Zuschlag steht dabei aber noch aus. Dieser wird erst ab dem 30. Dezember erteilt, bis dahin haben die unterlegenen Bieter noch die Chance durch Inanspruchnahme vergaberechtlichen Rechtschutzes ein Zuschlagsverbot auszulösen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare