Tier-Rettung in Gröpelingen – Feuerwehr zieht Pferd aus Graben

03. 08. 2018 um 11:01:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 2. August, hatte die Feuerwehr Bremen einen tierischen Einsatz in Gröpelingen. Ein Pferd drohte in einem Graben zu ertrinken, nur durch den Einsatz der Rettungskräfte konnte dem Tier geholfen werden. Nach der Rettung konnte das Tier wieder an die Besitzerin übergeben werden.
 
Gegen 12:32 Uhr ging am Donnerstag ein Notruf über ein verunglücktes Pferd in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein. Das Tier war im Mittelwischweg in der Nähe des Waller Feldmarksees in einen Graben gerutscht und drohte dort zu ertrinken. Als die Einsatzkräfte an Ort und Stelle ankamen und mit dem Rettungsversuch begannen, wurde die 25-jährige Stute „Milein“ unruhig und geriet in Panik.
 
Das Tier wühlte sich immer weiter in den Schlammgraben hinein und die Lage wurde bedrohlich. Mit vereinten Kräften konnte die Feuerwache 5, die Freiwillige Feuerwehr Blockland und die Halterin das Pferd beruhigen. Anschließend konnte „Milein“ mit Schläuchen und einem Traktor stabilisiert und vorsichtig aus dem Graben gezogen werden. Danach wurde das Tier untersucht und der glücklichen Besitzerin übergeben.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare