SV Werder Bremen steigt ab – 2:4 Niederlage besiegelt Schicksal

22. 05. 2021 um 20:32:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Der SV Werder Bremen steigt in die zweite Liga ab. Die Mannschaft verlor am Samstag (22. Mai) zuhause gegen Borussia Mönchengladbach 2:4 (0:1). Aufgrund des Sieges des 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 rutschte Werder auf Platz 17 der Tabelle.

Es hat nicht sollen sein: Auch der Trainertausch kurz vor Schluss der Saison konnte nicht für den erhofften Klassenerhalt sorgen. An der Seitenlinie der alles entscheidenden Partie hatte Interimscoach und Werder-Legende Thomas Schaaf gestanden, der Florian Kohfeldt vor dem letzten Saisonspiel abgelöst hatte. Auch im letzten Spiel der Saison konnte Werder nicht die nötige Leistung abrufen, geriet bereits nach drei Minuten in Rückstand durch einen Treffer von Lars Stindl. Nachdem es keinen Ausgleich durch die Grün-Weißen gab, folgte in der 52. Minute das 0:2 durch Marcus Thuram und in der 58. Minute das 0:3 durch Ramy Bensebaini.

Auch Treffer Nummer vier ließ nicht lange auf sich warten, in der 68. Minute 68 traf Florian Neuhaus zum 0:4. Die Niederlage abwendenl konnten auch die Treffer von Rashica und Füllkrug nicht mehr . Das Spiel fand vor leeren Rängen statt, lediglich 100 Werder-Mitarbeiter sahen das Spiel auf den Rängen.

Fulminante Fans vor dem Spiel

Dabei hatten die Fans zuvor alles gegeben. Unter dem Hashtag #wirschaafendas gab es zahlreiche Aktionen. Vor dem Spiel hatten zudem tausende Fans die Mannschaft auf dem Osterdeich fulminant empfangen. Doch am Ende war es vergebens. Bereits in der vergangenen Saison wäre Werder fast abgestiegen. Damals hatte es das Team noch in die Relegation geschafft. Dennoch begleiteten auch diese Saison über alte Probleme den Club. Nach dem heutigen Spiel brach sich die Wut mancher Fans bahn, am Weserstadion kam es zu Flaschenwürfen und „Baumann raus“-Rufen.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Mein schönster Tag. Hochmut kommt vor dem Fall und jetzt weiter in die 3. Liga😊