Supermarkt-Überfall in der Vahr – 18-Jähriger mit Messer bedroht

23. 07. 2018 um 09:57:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Samstag, 21. Juli, überfiel ein Räuber in der Vahr einen Supermarkt. Dabei bedrohte er einen jungen Mann mit einem Messer. Die Suche nach dem Täter läuft auf Hochtouren, besonders auffällig waren die ungewöhnlichen Klebestreifen im Gesicht des Gesuchten. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei entgegen.
 
Gegen 16:10 Uhr betrat der Täter den Supermarkt in der Geschwister-Scholl-Straße, er machte sich sofort auf den Weg zu eine der Kassen und zückte ein Messer. Der 18-jährige Angestellte des Discounters wurde daraufhin bedroht, gleichzeitig wurde er aufgefordert das Geld herauszugeben. Dieser Forderung kam der junge Mann nach, anschließend flüchtete der unbekannte Täter mit der Beute in Richtung Ludwig-Beck-Straße.
 
Eine Täterbeschreibung liegt vor: Der gesuchte Mann wird auf 180 Zentimeter geschätzt, er war ca. 20 – 30 Jahre alt und hatte einen dunklen Hautteint. Während der Tatzeit trug er einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze Basecap. Besonders auffällig: Im Gesicht klebte dem Täter schwarzes Klebeband, ein sogenanntes Kinesiotape.
 
Hinweise zu dem gesuchten Mann nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare