Trickbetrüger fünfmal zurückgewiesen – „Wasserwerker“ und „Polizisten“ durchschaut

23. 07. 2018 um 10:55:22 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Freitag und Samstag, 20. Juli / 21. Juli, waren in Osterholz Trickdiebe unterwegs. Erfolg hatten die Räuber jedoch nicht, gleich fünfmal wurden Betrüger zurückgewiesen. Dabei gaben sie sich als Polizisten und Wasserwerker aus.
 
Die betroffenen Frauen waren zwischen 61 und 90 Jahre alt, sie alle durchschauten die Täter oder wurden durch aufmerksame Nachbarn auf das Verbrechen hingewiesen. Dadurch mussten die Täter unverrichteter Dinge wieder abziehen. In der Straße „Soltend“ klingelte es beispielsweise um 14:15 Uhr an der Wohnungstür einer 78-jährigen Bremerin. Der Unbekannte an der Tür gab an, den Wasserdruck in der Wohnung prüfen zu müssen. Die Rentnerin blieb jedoch skeptisch, sie ließ den Mann trotz des Drängens nicht in ihre Wohnung.
 
Die 48-jährige Nachbarin wurde auf die Diskussion an der Türe der 78-Jährigen aufmerksam und eilte der älteren Dame schnell zur Hilfe. Sie verlangte nach dem Ausweis des vermeintlichen Wasserwerkers, dieser kam mit seinen Ausflüchen nicht weiter und entschloss sich zu verschwinden. Er wurde als 170 Zentimeter groß beschrieben, war zwischen 22-25 Jahre alt und hatte ein gepflegtes Äußeres. Auffällig war seine dicke schwarze Steppjacke.
 
Hinweise zur Tat nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare