Zahl der Straftaten gegen Einsatzkräfte im Land Bremen deutlich zugenommen

23. 01. 2020 um 10:27:46 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Zahl der Straftaten gegen Einsatzkräfte ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen. 95 Prozent der Straftaten richteten sich gegen Polizeibeamte. Dies geht aus einem Sitzungspapier der Deputation für Inneres hervor.

Die Zahl der Straftaten gegen Einsatzkräfte ist im Jahr 2019 rasant gestiegen. Dies geht aus einem Sitzungspapier der Deputation für Inneres hervor. 947 Straftaten gegen Einsatzkräfte wurden 2019 registriert – 120 mehr als im Vorjahr. 776 Straftaten waren es in der Stadt Bremen, 169 in Bremerhaven. Für Bremerhaven ist dies der bislang höchste Wert.

Polizisten am häufigsten betroffen

Von allen registrierten Straftaten gegen Einsatzkräfte im Jahr 2019 richteten sich 95 Prozent gegen Polizisten. Mit etwa 40 Prozent wurden Beleidigungen am häufigsten registriert. Weitere Delikte sind Widerstand und tätliche Angriffe. Der Anstieg der Zahlen sei, laut der Innenbehörde, auch darauf zurückzuführen, dass die Einsatzkräfte eine höhere Bereitschaft zeigen, Straftaten auch tatsächlich anzuzeigen.

Foto: Im Jahr 2019 erfolgten 947 Straftaten gegen Einsatzkräfte. Bildquelle: Fotolia.

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare