Stärkeres Vorgehen gegen Falschparker an der Schlachte – Über 100 Fahrzeuge abgeschleppt

12. 08. 2020 um 14:16:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zwischen dem 31. Juli und dem 9. August hat das Ordnungsamt verstärkte Kontrollen an der Schlachte durchgeführt. Alleine während dieser Zeitspanne wurden über 100 Fahrzeuge abgeschleppt.

Gerade während der heißen Sommertage, zieht es viele Menschen an die Schlachte. Prinzipiell ist daran auch nichts auszusetzen, es sei denn, dies führt dazu, dass Taxistände, Gehwege und Halteverbotszonen mit Autos zugepflastert werden. Um dagegen vorzugehen hat das Ordnungsamt den Bereich um die Schlachte, vor allem Langen- und Martinistraße sowie Am Deich, verstärkt kotrolliert.

135 Fahrzeuge werden abgeschleppt

Während der Aktion im Zeitraum 31. Juli bis 9. August  sprachen die Beamten 721 Verwarnungen aus und ließen 135 Fahrzeuge abschleppen. In 113 Fällen wurden die Falschparkenden mündlich ermahnt. Gerade für Rettungskräfte, die gerade bei heißen Temperaturen häufig an die Schlachte eilen, seien die freien Stellflächen von enormer Wichtigkeit, so die Bremer Innenbehörde. Innensenator Ulrich Mäurer sagte dazu: “Mit solchen Maßnahmen möchten wir deutlich machen, wie sehr ordnungswidriges Parken die Sicherheit aller gefährden kann. Wir werden unsere Aktion daher in den kommenden Tagen fortsetzen.”

Im Abschleppfall werden 191 Euro fällig sowie eine Verwaltungsgebühr von 58 Euro und ein Verwarngeld. Das Verwarngeld liegt zwischen 15 und 35 Euro, je nach Verstoß.

Symbolbild: Falschparker an der Schlachte werden stärker unter die Lupe genommen. Bei einer Aktion der Innenbehörde wurden bereits über 100 Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare