Spezialkräfte überwältigen bewaffneten Mann in Huchting – 54-Jähriger hantiert mit Schrotflinte am Fenster

18. 06. 2019 um 11:47:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 17. Juni, mussten Spezialkräfte der Polizei Bremen einen mit einer Schrotflinte bewaffneten Mann in Huchting überwältigen. Nach der Festnahme wurden in der Wohnung des Mannes diverse Schusswaffen sichergestellt. Mittlerweile wurde der 54-Jährige in eine psychiatrische Klinik gebracht.
 
Der 54-Jährige wurde gegen 19:45 Uhr am Fenster seiner Wohnung gesehen, wie er mit einer langen Waffe hantierte. Aus diesem Grund alarmierten Anrufer die Polizei Bremen. Die Polizisten rückten mit Spezialkräften an und sperrten den Bereich um die Wohnung in der Carl-Hurtzig-Straße weiträumig ab. Auch der Verkehr wurde umgeleitet, teilweise mussten Bewohner ihre Wohnungen verlassen und wurden evakuiert. Schnell wurde klar, dass es sich bei der Waffe um eine Schrotflinte handelte.
 
Knapp 90 Minuten nachdem der erste Anruf bei der Polizei einging, stürmten die Beamten mit Maschinenpistolen bewaffnet das Haus. Der 54-Jährige konnte festgenommen und in eine psychiatrische Klinik gebracht werden. In seiner Wohnung wurden unterschiedliche Schusswaffen, darunter Druckluftwaffen, Munition, Dolche und Drogen sichergestellt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare