Selbsthilfegruppen suchen dringend Räumlichkeiten für Gruppentreffen

17. 06. 2020 um 15:55:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Das Netzwerk Selbsthilfe ist auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für ihre Gruppentreffen und wendet sich daher an die Bevölkerung. Gesucht werden Privatpersonen, Vereine oder Institutionen, die kostenlos oder gegen eine geringe Nutzunsgpauschale Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können.

„Trotz der von dem Senat beschlossenen Lockerungen für die Selbsthilfe gibt es leider immer noch Engpässe bei der Umsetzung realer Treffen“, erklärt Geschäftsführerin des Netzwerk Selbsthilfe Sabine Bütow. Grund sei hauptsächlich, dass die bisher genutzten Räume zu klein sind, und dort die geforderten Abstände nicht eingehalten werden können. Die Gruppenräume des Netzwerkes seien daher teilweise nicht nutzbar. „Für ein Gruppentreffen mit zehn Personen brauchen wir derzeit eine Raumgröße ab 35 Quadratmetern“, sagte Sabine Bütow. „Das geben die vorhandenen Räume oftmals nicht her.“

Räumlichkeiten gegen Nutzungspauschale

Das Netzwerk Selbsthilfe hofft nun auch die Unterstützung durch Vereine, Privatpersonen oder andere Institutionen, deren Räumlichkeiten womöglich genügend Platz bieten. Wünschenswert wäre eine kostenlose Nutzung oder eine Nutzung gegen eine geringe Nutzungspauschale.

Wer einen oder mehrere Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann, kann sich beim Netzwerk Selbsthilfe unter der Telefonnummer (0421) 704 581 oder per Mail unter info@netzwerk-selbsthilfe.com melden.

Symbolbild: Das Netzwerk Selbsthilfe sucht nach neuen Räumlichkeiten. Bildquelle: klaus klingberg  / pixelio.de.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare