Schwerer Unfall in Bremerhaven – PKW fliegt von Autobahn-Brücke

03. 12. 2018 um 11:31:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Mittag, 2. Dezember, ereignete sich in Bremerhaven ein schwerer Verkehrsunfall auf der A27 in Richtung Cuxhaven. Ein 26-Jähriger aus Osterholz kam gegen 14:00 Uhr von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und stürzte mit seinem Fahrzeug von einer Brücke.
 
Der Autofahrer war in den Mittagsstunden auf der A27 in Richtung Cuxhaven unterwegs, als er aus bisher noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dadurch kam er von der Fahrbahn ab und pflügte durch knapp 140 Meter Rasen am Autobahnrand. Dabei überschlug er sich mehrfach und krachte auf einer Brücke gegen ein Geländer.
 
Durch die Kollision verlor das Fahrzeug den Motorblock. Gleichzeitig flog das Auto über das Geländer und stürzte gut zehn Meter in die Tiefe. Dort blieb der Pkw völlig demoliert liegen. Autofahrer entdeckten auf der A27 den Motorblock und machten sich auf die Suche nach dem Unfallfahrzeug.
 
Womöglich retteten sie dem 26-Jährigen dadurch das Leben: Sie alarmierten die Rettungskräfte, diese zogen den Autofahrer schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr, aus dem Fahrzeug. Wie lange der Mann genau im Wrack lag, ist bisher noch unklar. Der Ermittlungen laufen.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare