Schnelle Hilfe in der Corona-Krise – Bremer Aufbau Bank soll Unternehmen bei Lösungsfindung unterstützen

12. 03. 2020 um 11:42:26 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Viele Unternehmen in Bremen und Bremerhaven geraten derzeit aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Ein Expertenteam bei der Bremer Aufbau Bank (BAB) soll gemeinsam mit den Unternehmen individuelle Lösungen finden.

Angesichts der Corona-Krise stehen derzeit besonders kleine und mittelständische Unternehmen vor besonderen Herausforderungen, gerade in finanzieller Hinsicht. Besonders betroffen sind die Veranstaltungs- und Tourismusbranche. Bei der Sitzung der Wirtschaftsminister in Berlin hat Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt klar gemacht, dass Unternehmen umfassende Unterstützung seitens des Bundes und der Länder erwarten können: „Wir müssen jetzt situationsgerecht, angemessen und besonnen reagieren“, so Vogt. „Die Länder verfügen über Instrumente wie Bürgschaften, Liquiditätshilfen und Umstrukturierungsbeihilfen, um betroffene Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kurzfristig zu helfen. Mit weiteren schnellwirkenden Maßnahmen, wie der beschlossenen Erleichterung der Bedingungen beim Kurzarbeitergeld des Bundes, können wir Liquiditätsengpässe auffangen und auch für die Beschäftigten positive Signale senden.“

Expertenteam soll individuelle Lösungen finden

Für betroffene Unternehmen steht deshalb, auf Initiative der Senatorin, eine sogenannte „Task Force“, also ein Team aus Experten der Bremer Aufbau Bank bereit, die Unternehmen bei der individuellen Lösungsfindung unterstützen sollen. „Unser Ziel ist es, kurzfristig und unbürokratisch auf Bedarfe einzugehen, um gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen in Bremen zu entlasten. Als Förderbank greifen wir dabei auf unsere vielfältigen Instrumente wie Bürgschaften, Beihilfen, Kredite und Förderprogramme zurück, im engen Austausch mit der Unternehmensleitung und der jeweiligen Hausbank“, so Kai Sander, Geschäftsführer der BAB. Die BAB tausche sich zudem mit den Wirtschaftsfördereinrichtungen des Landes Bremen aus, bringe Akteure an einen Tisch und könne so umfassend auf die jeweiligen Herausforderungen und Bedarfe der Unternehmen eingehen und den gesamten Prozess begleiten.

Für betroffene Unternehmen stehen im Team der Task Force Frau Andrea Schlüchterbusch und Herr Franz Genske zur Verfügung. Erreichbar sind beide von montags bis donnerstags zwischen 9 und 17 Uhr und freitags oder vor Feiertagen von 9 bis 15 Uhr.

Andrea Schlüchterbusch: (0421) 9600-420; andrea.schlueterbusch@bab-bremen.de

Franz Genske: (0421) 9600-437; franz.genske@bab-bremen.de

Bild: Die Task Force der Bremer Aufbau Bank soll Unternehmen in der Corona-Krise bei der Lösungsfindung zur Seite stehen. 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare