Polizei schließt Lokal

02. 08. 2021 um 09:24:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Lockerungen hin oder her, es gelten nach wie vor strenge Hygieneregeln in der Gastronomie. Die Polizei Bremen schloss in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag aufgrund von unzähligen Verstößen gegen die Coronaverordnung ein Lokal in der Bahnhofsvorstadt.

In der Bar am Rembertiring hielten sich etwa 100 Personen auf. Die Menschen trugen keine Masken, tanzten zwischen den Tischen und hielten die Mindestabstände nicht ein. Dazu wurde keine Registrierung der Gäste durchgeführt. Eine 45 Jahre alte verantwortliche Kellnerin zeigte sich mit den Regularien nicht vertraut, ein Hygienekonzept gab es nicht, Desinfektionsspender suchte man ebenfalls vergeblich. Auch die Größe der Räumlichkeit war nicht mit der Anzahl der anwesenden Personen vereinbar. Ergebnis: Die Einsatzkräfte schlossen schließlich das Lokal und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gemäß der Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Saymbolbild: Zwar hat Bremen die Corona-Regeln soeben weiter gelockert, doch es gibt Grenzen – und Konsequenzen Bildquelle: Markus Bormann / Fotolia




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare