Polizei beendet Mahnwache für Umweltschutz auf dem Marktplatz – Veranstaltung nicht angemeldet

09. 07. 2019 um 11:23:15 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Eigentlich wollten ein paar Jugendliche in der Nacht zu heute, 9. Juli, auf dem Marktplatz eine Mahnwache für den Umweltschutz abhalten. Doch daraus wurde nichts. Die Polizei beendete die Veranstaltung gegen 0.30 Uhr. Der Polizeipräsident bedauert die Entscheidung seiner Kollegen.
 
Neun Mädchen und Jungen zwischen 13 und 18 Jahren kamen mit Schlafsäcken auf den Marktplatz. Dort wollten sie eine Mahnwache für mehr Umweltschutz vor der Bürgerschaft abhalten. Als Polizisten die Gruppe kontrollierten, bemerkten sie, dass die Veranstaltung nicht beim Ordnungsamt angemeldet war. Außerdem nahmen mehrere Kinder zur nächtlichen Stunde daran teil.
 

Polizeipräsident: Abbruch hätte nicht sein müssen

Die Einsatzleitung beendete die Mahnwache. Die Jugendlichen nahmen daraufhin ihre mitgebrachten Banner ab und verließen nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten den Marktplatz. “Der Einsatz wurde von uns nachbereitet und wir bedauern es, dass die Versammlung abgebrochen wurde”, erklärt Polizeipräsident Lutz Müller. “Das hätte in diesem Fall aufgrund eines Ermessensspielraumes nicht sein müssen.”
 
Heute und für die nächsten Tage sind dagegen weitere Mahnwachen angemeldet. Eine erneute Durchführung der Mahnwache sei daher aus ihrer Sicht unproblematisch, heißt es von der Polizei. Müller will eine Veranstaltung heute besuchen und mit den Teilnehmern sprechen.
 
Foto: Eine Mahnwache für Umweltschutz auf dem Marktplatz beendete die Polizei in der Nacht zu heute.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare