Parking-Apps und kostenlose Bahntickets – Tipps rund ums Parken in Bremen

20. 08. 2019 um 15:24:32 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Egal wo, die Parkplatzsuche in Großstädten ist oft eine Herausforderung. Eine Vielzahl an Parking-Apps bieten spezielle Möglichkeiten, die Suche zu verkürzen. Wer sein Auto zudem in den Bremer Brepark-Parkhäusern abstellt, hat die Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel in der Innenstadt kostenlos zu nutzen.

Wer mit dem Auto nach Bremen fährt, plagt sich oft mit einer langen Parkplatzsuche – spätestens dann, wenn Werder Bremen gerade im Stadion spielt. Um die Suche zu verkürzen, bieten zahlreiche Unternehmen nützliche Parking-Apps an, darunter auch die Bremer Brepark-Parkhäuser.

Mit der Brepark-App für Android oder iPhone könnt ihr sehen, wieviele Parkplätze in den Brepark-Parkhäusern zur Verfügung stehen, wann die entsprechenden Parkhäuser geöffnet haben und welche Parkgebühren euch erwarten.

Mit ParkTicketPLUS kostenlos Bus und Bahn fahren

Wer sein Auto zwischen Montag und Samstag in der Zeit von 9.30 und 20.30 in einem der Brepark -Parkhäuser abstellt, kann mit seinem Parkticket einfach kostenlos weiterfahren. Auf allen Bus- und Bahnlinien (BSAG und VBN) im Innenstadtbereich (zwischen Doventor und St.-Jürgen-Straße, Bürgerweide und Weser) können mit nur einem Parkticket bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder kostenlos fahren.

Andere nützliche Parking-Apps

Pace

Was nützt einem die beste Parking-App, wenn man im Anschluss sein Auto nicht mehr wiederfindet? Wem dieses Problem nicht unbekannt ist, dem kann vielleicht die PACE-App weiterhelfen. Mal abgesehen vom elektronischen Fahrtenbuch, der Fehlercode-Analyse und dem Bezinkostenrechner hat die App auch die Fähigkeit das eigene Auto wiederzufinden und den schnellsten Weg dorthin auf der Karte anzuzeigen.

Dr. Parking

Für alle die zwar kein Problem mit der Parkplatzsuche, aber dem Parken generell haben, die können mit dem Parksimulator Dr. Parking spielerisch das Einparken üben.

Parkopedia

Parkopedia bietet ein umfangreiches Lexikon zu allen Bremer Parkplätzen. Die App zeigt, wo sich der Parkplatz befindet, welche Parkgebühren anfallen, welche Fahrzeughöhe zugelassen ist, wie lange man vom Parkplatz bis zum gewünschten Zielort läuft, ob es Ladestationen für Elektrofahrzeuge gibt und, und, und.

ampido

Nun gibt’s natürlich auch Leute, die haben einen Parkplatz, aber gar kein Auto. All jene können ihren Parkplatz mit der ampido-App gegen eine kleine Gebühr vermieten. Fahrer, die einen Parkplatz suchen, geben den gewünschten Ort an und bekommen automatisch die entsprechenden Parkplätze und die entsprechende Gebühr (in der Regel ca. ein Euro pro Stunde) angezeigt. Bezahlt wird über die App, die sich eine kleine Vermittlungsprovision abzwackt.

Foto: Die Parkplatzsuche in Bremen endet oft im Chaos. Einige nützliche Apps können helfen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare