Paketbote mit Messer bedroht – Täter flüchtet mit erbeutetem Paket

14. 03. 2019 um 11:16:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern Nachmittag, 13. März, kam es in Huchting zu einem bewaffneten Überfall auf einen Paketboten. Zuvor hatte der Paketbote die Herausgabe eines falsch adressierten Paketes verweigert, daraufhin rastete der Unbekannte aus und bedrohte den Boten.
 
Gegen 15:50 Uhr war der 45-Jährige Bote im Heidkruger Weg in Huchting unterwegs. Schnell bemerkte der Fahrer, dass die auf einem Paket angegebene Adresse nicht existierte und wollte wieder losfahren. Bevor er dies tun konnte, wurde er von einem Unbekannten auf das Paket angesprochen. Offensichtlich wollte dieser das Paket in Empfang nehmen.
 
Zur Legitimation zeigte er dem Boten ein Bild eines abfotografierten Ausweises auf seinem Handy. Da der 45-Jährige den Mann auf dem Foto nicht erkannte, verweigerte er die Herausgabe der Ware. Darauf reagierte der Unbekannte mit Aggressionen. Im Laderaum des Paketwagens kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, als plötzlich der vermeintliche Empfänger ein Messer zückte.
 
Er bedrohte den Boten und flüchtete anschließend mit dem Paket in Richtung Brokhuchtinger Landstraße. Der Tatverdächtige wird auf etwa 20 Jahre geschätzt und war gut 170 Zentimeter groß. Er war schlank und trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Hose und eine schwarze Wellensteynjacke mit Kapuze.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare