Neue Beleuchtung auf der Finnbahn – 10 Mal längere Lebensdauer und weniger Verbrauch

20. 08. 2020 um 16:24:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Finnbahn im Bremer Stadtwald ist bei Läufern sehr beliebt. Deshalb wurde sie nun mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet. Entlang der 1.667 Meter langen Laufstrecke wurden 44 neue Leuchtköpfe angebracht.

Damit Jogger sich auch am späten Abend noch auf die Laufstrecke begeben können, wurden die in die Jahre gekommenen Leuchtköpfe der Bremer Finnbahn im Stadtwald ausgetauscht. Die neue LED-Beleuchtung kommen mit deutlich weniger Watt aus (17,5 Watt, statt 28 Watt) und bringt deutlich mehr Leuchtkraft (2.200 Lumen statt 1.800). Die Kosten für die Modernisierung belaufen sich auf rund 30.000 Euro.

Besonders lange Lebensdauer

Insgesamt 100.000 Stunden sollen die neuen Lampen leuchten können. Das sind deutlich mehr, als die alten Lampen – die schafften gerade mal 10.000 Stunden. Im Schnitt brennen die Lampen pro Jahr etwa 4.000 Stunden, was bedeutet, dass die neuen Lampen etwa 25 Jahre halten dürften. Zum Vergleich: Bei den alten Lampen waren es 2,5 Jahre. “Mit der neuen LED-Beleuchtung bietet die Finnbahn die besten Rahmenbedingungen für die bevorstehende, dunklere Jahreszeit“, freut sich Joachim Linnemann, Präsident des Bürgerparkvereins.

Finnbahn seit 1978 beleuchtet

Mit ihrer Beleuchtung war die Finnbahn bereits seit ihrem Bau im Jahr 1977 Vorreiter. Ein Jahr später, 1978, erhielt sie die erste Beleuchtung und war damit einzigartig in Deutschland.

Bild: Mit Rund 100.000 Stunden hat die neue Beleuchtung auf der Finnbahn eine deutlich längere Lebensdauer, als die alten Lampen. Bildquelle: Bürgerparkverein.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare