Nach Messerattacke: 49-Jährige lebensgefährlich verletzt

15. 10. 2018 um 09:55:59 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Freitagnachmittag, 12. Oktober, kam es in Gröpelingen zu einem Messerangriff auf eine 49-jährige Frau. Das Opfer musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in einer Klinik notoperiert werden. Der 36-jährige Täter ist der ehemalige Lebensgefährte der Frau.
 
Gegen 16:10 Uhr kam es in der Wohnung der Frau zu einem Streit zwischen ihr und ihrem ehemaligen 36-jährigen Lebensgefährten. Die Auseinandersetzung schaukelte sich immer weiter hoch und gipfelte in der Messerattacke des 36-Jährigen. Dabei erlitt die 49-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und musste in einer Klinik notoperiert werden.
 
Der Täter flüchtete zunächst, stellte sich aber wenig später den Beamten an einem Polizeirevier. Die Staatsanwaltschaft Bremen erließ einen Haftbefehl gegen den 36-Jährigen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einer Beziehungstat aus, die Mordkommission nahm die weiteren Ermittlungen auf.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare