Nach Durchsuchungen in Blumenthal: Polizei stellt Drogen und Plagiate sicher

15. 04. 2019 um 16:32:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Freitag, 12. April, durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei Bremen in Blumenthal eine Wohnung und ein leerstehendes Geschäft. Dort fanden die Beamten neben Drogen auch einige Fälschungsartikel. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.
 
Verdächtig machten sich am Freitagabend zwei Männer, als sie beim Erblicken eines Streifenwagens in ein leerstehendes Lokalität flüchteten und anschließend über einen Hinterhof entkommen wollten. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen der beiden noch im Hinterhof stellen und durchsuchen. Der 29-Jährige hatte neben einem Messer auch eine größere Menge Bargeld bei sich. Während der Durchsuchung vernahmen die Beamten zudem einen starken Marihuanageruch, dieser Spur gingen sie nach.
 
Als sie die leerstehende Lokalität untersuchten, hatten sie schnell Aufschluss über den Geruch: In mehreren Räumen fanden sie diverse Verkaufseinheiten Cannabis und Kokain, zudem eine Menge Bargeld und typisches Drogenequipment. Auch in einem Fahrzeug, welches vom 29-Jährigen genutzt wird, fanden den Beamten eine kleine Menge Drogen. In der Wohnung des Tatverdächtigen wurden zudem mehrere mutmaßlich gefälschte Markenartikel gefunden
 
Die Fahndung nach dem zweiten Mann verlief bisher negativ, gegen den 29-Jährigen wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Markengesetz und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare