Mutmaßlicher hochrangiger Funktionär der verbotenen PKK in Bremen verhaftet

08. 01. 2020 um 10:21:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei nun mitteilte, wurde am Montag, 6. Januar 2020 in Bremen ein vermutlich hochrangiger Funktionsträger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verhaftet. Der 42-jährige Mann wurde nach seiner Festnahme in die Justizvollzugsanstallt in Hamburg gebracht.

Der Staatsschutz der Polizei Bremen ermittelte schon länger gegen den 42-Jährigen. Ihm wird vorgeworfen, als Gebietsleiter der PKK in Bremen, Bremerhaven und auch großen Teilen Niedersachsens agiert zu haben. Er sei für die logistische und finanzielle Unterstützung der PKK sowie die Rekrutierung von potentiellen Kämpfern und die Organisation von PKK-nahen Veranstaltungen zuständig gewesen, heißt es in einem Bericht der Polizei. Das Oberlandesgericht Hamburg erließ im Dezember einen Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der mitgliedschaftlichen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung außerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Bei der Festnahme am Montag in Bremen und der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten die Ermittler diverse Beweismittel sicherstellen.

Symbolbild: Am Montag, 6. Januar, wurde in Bremen ein mutmaßlicher Gebietsleiter der verbotenen kurdischen Partei PKK in Bremen festgenommen. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare