Mann tritt Opfer in der Vorstadt – Zeuge überwältigt Täter

05. 08. 2019 um 11:05:49 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es in der Nach von Samstag auf Sonntag, 4. August, in der östlichen Vorstadt. Dabei trat ein 32-Jähriger gegen 0.30 Uhr auf einen jüngeren Mann (26) ein. Ort des Streits war die Straße Vor dem Steintor.
 
Soweit bisher bekannt, brach zwischen den beiden Männern vor einem Lokal ein Konflikt aus. Dabei soll der Ältere den Jüngeren ohne Vorwarnung mehrmals geschlagen haben. Das Opfer stürzte zu Boden. Dort trat der Täter auf es ein und zielte auf den Oberkörper und den Kopf.
 

Opfer macht keine Angaben zum Geschehen

Ein 21 Jahre alter Fußgänger bemerkte die Situation und trennte die Parteien voneinander. Der Angreifer soll ihn daraufhin mit einem Messer bedroht haben. Der Zeuge konnte den Verdächtigen überwältigen. Bis zum Eintreffen der Polizei hielt er ihn fest. Das Opfer machte später gegenüber der Polizei keine Angaben zum Geschehen und verhielt sich unkooperativ. Der 26-Jährige erlitt leichte Verletzungen, lehnte eine Versorgung durch Rettungssanitäter aber ab.
 
Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Weitere Ermittlungen laufen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare