Schüsse in Osterholz – Polizei nimmt psychisch auffälligen Mann fest

02. 08. 2019 um 16:45:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am späten Donnerstagabend (1. August) haben gegen 23.25 Uhr Spezialeinsatzkräfte einen psychisch auffälligen Mann in Bremen-Osterholz festgenommen. Wie die Polizei berichtet, soll der 54-Jährige zuvor in seinem Garten mit einer Schusswaffe hantiert und Schüsse abgegeben haben.

Die alarmierten Spezialkräfte öffneten daraufhin zwangsweise die Wohnungstür des 54 Jahre alten Bremers, der neben der Haustür zwei Äxte und ein Schwert griffbereit liegen hatte. Der Verdächtige wurde in der Wohnung angetroffen und sofort fixiert.  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde seine Wohnung anschließend durchsucht.

Diverse Waffen gefunden

Wie die Polizei berichtet, fanden und beschlagnahmten die Einsatzkräfte diverse Waffen wie Machete, Armbrust, Säbel und Munition, darunter auch die vermutliche Tatwaffe, eine Signalwaffe.

Darüber hinaus fanden die Polizisten Betäubungsmittel und Hanfpflanzen sowie verfassungswidrige Zeichen und Symbole wie Hakenkreuze und Flaggen an den Wänden. Die Waffen und Drogen wurden als Beweismittel beschlagnahmt.

Während des Polizei-Einsatzes äußerte der 54-Jährige fremdenfeindliche und rechtsgesinnte Parolen. Der Bremer wurde vorübergehend zwangsweise in einer Psychiatrie untergebracht. Der Staatschutz ermittelt.

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare