Leere Tische im November – 300 Bremer protestieren gegen Schließung der Gastronomie

29. 10. 2020 um 15:44:41 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Am Mittag haben auf dem Marktplatz in Bremen rund 300 Menschen gegen die erneute Schließung der Gastronomie protestiert. Sie fordern eine zielgerichtete Krisenpolitik.

Auf dem Bremer Marktplatz haben sich am Mittag rund 300 Menschen zusammengefunden, um gegen die erneute Schließung der Gastronomie zu protestieren. Dies berichtete das Regionalmagazin „buten un binnen“ zuerst. Die Protestierenden fordern eine zielführende Krisenpolitik anstatt einer breiten Schließung der Betriebe. Gegenüber dem Magazin sprach auch die Bremer Dehoga davon, dass die erneute Schließung für viele Restaurants und Gaststätten das finanzielle Aus bedeuten könnte – erst Recht, wenn die versprochenen Hilfen nicht schnell und unbürokratisch fließen sollten. Ein juristisches Vorgehen gegen den Beschluss sei demzufolge nicht ausgeschlossen.

Symbolbild: Durch den erneuten Teil-Lockdown bleiben die Tische der Gastronomen leer. Gegen die erneute Schließung haben heute rund 300 Personen auf dem Marktplatz demonstriert. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare