Landessportbund vor Bürgerschaftswahl: Forderung nach mehr finanziellen Mitteln

26. 02. 2019 um 12:10:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In genau zwei Monaten findet in Bremen die Bürgerschaftswahl statt. Anlässlich der Wahl hat der Landessportbund Bremen jetzt seine Forderungen an die Parteien für die kommenden vier Jahre gestellt. Unter anderem fordert die LSB eine Verdopplung der finanziellen Mittel.
 
Der LSB benötigt mehr Geld. So sieht zumindest die Forderung des Dachverbandes von fast 400 Bremer und Bremerhavener Sportvereinen aus. Die finanziellen Mittel des Sporthaushaltes sollen von 7,5 Millionen Euro auf 15 Millionen Euro aufgestockt, gleichzeitig die Bürokratie abgebaut werden. Zudem wünscht sich die LSB eine bekennende Positionierung der Regierung zur Stärkung des Stellenwerts des organisierten Sports in Bremen.
 
Ein weiterer Punkt der vorgestellten Forderungen ist die Gutachtenerstellung über den Sanierungsbedarf von kommunalen und vereinseigenen Sportstätten zur Absicherung des Sportflächenbestands. Auch eine Reaktivierung des Sportstudiengangs an der Universität Bremen bis 2021 steht auf dem Plan.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare