Kurzes Intermezzo: Ex-Werder Trainer Alexander Nouri nach zwei Monaten in Ingolstadt entlassen

27. 11. 2018 um 10:15:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Der ehemalige Werder-Trainer Alexander Nouri wurde gestern Abend nach gerade einmal zwei Monate vom FC Ingolstadt beurlaubt. Nouri sollte den Negativ-Trend der Ingolstädter beenden, rutschte mit dem Team jedoch immer weiter in den Abstiegskampf. Jetzt zog der Verein auf dem letzten Tabellenplatz die Reißleine.
 
Ende Oktober 2017 wurde Alexander Nouri beim SV Werder Bremen entlassen, gut ein Jahr später ereilt ihm in Ingolstadt das gleiche Schicksal. Der 39-Jährige übernahm im September das Amt des Cheftrainers beim FCI und sollte den damals 15. der 2.Bundesliga aus der Krise führen. Dies misslang komplett, in acht Spielen unter Nouri konnten die Bayern nur drei Punkte sammeln, ein Sieg blieb aus.
 
Nach zwei Monaten zieht der Verein jetzt die Reißleine und entließ gestern Abend, 26. November, den Trainer. „Alex Nouri ist es nicht gelungen, die Negativspirale zu stoppen und in der Mannschaft eine entscheidende positive Entwicklung herbeizuführen. Deshalb sind wir nach unseren Gesprächen zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden“, so Geschäftsführer Sport und Kommunikation Harald Gärtner. Übernehmen wird vorerst der bisherige U19 Trainer Roberto Pätzold.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare