Mann in Hemelingen erstochen – Reanimation erfolglos

27. 11. 2018 um 09:28:35 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 26. November, kam es in Hemelingen zu einer blutigen Auseinandersetzung in einem Wohnhaus. Dabei wurde ein Mann tödlich durch Stiche verletzt, im Zuge der ersten Ermittlungen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.
 
Schlimme Nachrichten aus Hemelingen: Gegen 21:15 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf über eine Auseinandersetzung in der Straße Clemenswerth ein. Als die Beamten dort eintrafen, fanden sie einen blutüberströmten und bewusstlosen Mann in einem Wohnhaus am Boden liegen. Noch vor Ort versuchten die Rettungskräfte mit Reanimationsmaßnahmen das Lebens des verletzten Mannes zu retten, vergeblich.
 
Die tödlichen Verletzungen wurden durch offensichtliche Stichverletzungen hervorgerufen, die Polizei leitete sofort die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes ein. Dabei konnten zwei tatverdächtige Männer vorläufig festgenommen werden. Die Polizei geht davon aus, dass keine Gefahr durch einen Dritten hervorgeht. Wieso es zu der Tat kam ist noch unklar.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare