Kurioser Feuerwehreinsatz – Einsatzkräfte rücken 150 Meter aus

19. 07. 2018 um 17:24:44 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Heute Nachmittag, 19. Juli, entwickelte sich die Kaffeepause der Feuerwache 1 in Bremen zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Von der Dachterrasse aus beobachteten die Einsatzkräfte einen Brand, dieser stellte sich glücklicherweise als kleiner heraus als erwartet.
 
Während ihrer Kaffeepause, planten die Einsatzkräfte ihre freie Zeit auf der Dachterrasse des Wachgebäudes zu verbringen. Plötzlich sahen sie auf dem Balkon des gegenüberliegenden Hauses eine kleine Flamme. Zunächst gingen sie davon aus, dass es sich um das Anfeuern eines Grills handelte. Als sie jedoch bemerkten, dass es sich um ein Schadenfeuer an einem Blumenkasten handelte und ein weiterer Kasten Feuer fing, besetzten die Einsatzkräfte die Fahrzeuge und rückten ganze 150 Meter aus.
 
Sie informierten die überraschten Kollegen in der Leitstelle über den Einsatz, diese konnten ihren Kollegen beim Löschen der Flamme zuschauen. Durch den direkten Einsatz der Feuerwehrleute, blieb es nur bei dem Brand zweier Kunststoff-Blumenkäste, der Sachschaden fiel dadurch gering aus. Manchmal reicht es schon zur richtigen Zeit am richtigen Ort Pause zu machen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare