Kannenberg Einrichtungen vor neuer Nutzung – Pädagogische Unterstützung für Jugendliche

23. 08. 2018 um 17:28:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In wenigen Wochen sollen in den ehemaligen Häusern der Akademie Kannenberg in Sebaldsbrück und in Blumenthal zwei neue Einrichtungen für Jugendliche ihren Betrieb aufnehmen. Zum einen liegt der Schwerpunkt auf der Haftvermeidung, zum anderen auf der Grundversorgung der jungen Menschen.
 
In der Straße Am Sattelhof in Blumenthal wird die Innere Mission zukünftig bis zu acht männliche Personen aufnehmen und betreuen können, hierbei steht die Haftvermeidung im Fokus des Projekts. Die jungen Männern müssen jedoch gewisse Bedingungen vorweisen: Die Regeln der Einrichtung einhalten und an ihrem Sozialverhalten arbeiten. Nur so kann den jungen Erwachsenen geholfen werden. Ziel hierbei ist die Förderung der sozialen Kompetenz und die Eingliederung in Schule und Beruf.
 
Das Haus in Sebaldsbrück hingegen, ist ausgerichtet auf unbegleitete minderjährige Ausländer. Auch hier finden acht Personen zwischen 15 und 21 Jahren Platz. „In der Lorentstraße wird es vornehmlich darum gehen, die Grundversorgung der jungen Menschen sicherzustellen, das heißt: Sie bekommen ein Dach über dem Kopf, die Möglichkeit, sich selbst zu verpflegen und einen fachlich versierten Ansprechpartner“, erklärt Anja Stahmann, Senatorin für Soziales und Jugend. Ziel in der Lorentstraße ist es, den jungen Menschen ein Dach über dem Kopf zu geben und eine positive Bindungserfahrung zu schaffen.
 
Die beiden genutzten Häuser waren früher Einrichtungen der Akademie Kannenberg. Diese hatte im Februar 2018 Insolvenz angemeldet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare