Immer wieder ohne Fahrkarte – Frau kommt 90 Tage ins Gefängnis

30. 10. 2020 um 15:22:02 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Mittwoch, 28. Oktober, hat die Bundespolizei die Fahrt einer 33-jährigen Frau am Bremer Hauptbahnhof beendet. Wegen des häufigen Schwarzfahrens muss die Frau nun für 90 Tage ins Gefängnis.

Gegen die Frau aus dem Landkreis Rostock lagen inzwischen rund 140 Strafanzeigen wegen Schwarzfahrens vor und insgesamt elf Staatsanwaltschaften hatten sie zur Fahndung ausgeschrieben. Als die Frau am Mittwochabend in einem IC aus Osnabrück in Bremen erneut ohne Fahrschein ankam, klickten die Handschellen. Die 33-Jährige erwartet nun eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen. Nur bei sofortiger Zahlung von 1.350 Euro hätte sie diesen noch abwenden können.

Bild: Am Hauptbahnhof Bremen nahmen Bundespolizisten eine Frau fest, die von elf Staatsanwaltschaften zur Fahndung ausgeschrieben war. 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare